Episode 4

October 14, 2022

00:17:52

Gruppendynamik und Affektlogik Teil 4

Hosted by

Prof. Dr. Jürgen Radel Dipl.-Ing. Dr. Roland J. Schuster
Gruppendynamik und Affektlogik Teil 4
Gruppendynamik
Gruppendynamik und Affektlogik Teil 4

Oct 14 2022 | 00:17:52

/

Show Notes

Dies ist der vierte Teil einer Reihe von Gesprächen mit Prof. Dr. med. emeritus, Dr. honoris causa der Universität Lausanne Luc Ciompi (*1929) dem Begründer des Konzepts der Affektlogik.

In diesem Teil erweitert Luc Ciompi das Konzept der Affektlogik vom Individuellen hin zum Kollektiven. Er verweist dabei darauf, dass es bei kollektiven Affekten einerseits zu einer Entdifferenzierung und andererseits zu einer Bündelung von Energien kommt.

http://www.ciompi.com/

Literatur

Luc Ciompi und Elke Endert 2011: Gefühle machen Geschichte. Die Wirkung kollektiver Emotionen - von Hitler bis Obama. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen

Luc Ciompi 2019: Affektlogik. Über die Struktur der Psyche und ihre Entwicklung. Auer, Heidelberg

Luc Ciompi 1997: Die emotionalen Grundlagen des Denkens. Entwurf einer fraktalen Affektlogik. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen

Other Episodes

Episode 3

May 01, 2021

Was ist Gruppendynamik?

In diesem Podcast wird grundsätzlich über Gruppendynamik (GD) und die unterschiedlichen "Denkschulen" (Klagenfurt, Tavistock, NTL, DGGO, AK Rice, Stanford) gesprochen. Für manche klingt GD ja ein bisschen wie Schulhof-Schlägerei und es kann ja auch mal ganz turbulent zugehen. Wie Samuel Friedl feststellt: GD ist eine Zumutung. Das es manchmal eine Orgie sein kann ist eine andere Sichtweise. Vielleicht ist das einer der Gründe, warum die "Szene" so versteckt ist. Ein anderer kann sein, dass Emotionen in Organisationen ja nicht so "angesagt" sind. Konflikte werden meist verdeckt und nicht bearbeitet. Am Ende gibt es einige Empfehlungen für Fortbildungen. Eine davon ein Seminar an der HTW Berlin: map.htw-berlin.de/studium/vertiefu…ik-und-coaching/ ...

Play

00:59:45

Episode cover

Episode 2

April 22, 2021

Virtuelle T-Gruppen (der Podcast über den Video-Fail)

Das war wohl nix. In unserem Podcast über virtuelle Trainings-Gruppen haben wir selber technische Probleme gehabt. Da kann man jetzt fluchen und so tun als wäre nichts passiert, oder: Man nutzt die so im hier-und-jetzt generierten "Daten" und redet darüber, wie das die Gruppendynamik unter uns Dreien beeinflusst hat.  ...

Play

00:26:00

Episode 3

August 26, 2022

Gruppendynamik und Affektlogik Teil 3

Gruppendynamik und Affektlogik Teil 3 Roland J. Schuster im Gespräch mit Luc Ciompi Dies ist der dritte Teil einer Reihe von Gesprächen mit Prof. Dr. med. emeritus, Dr. honoris causa der Universität Lausanne Luc Ciompi (*1929) dem Begründer des Konzepts der Affektlogik. In diesem Teil diskutiert Luc Ciompi zunächst definitorische Probleme von überlappenden Begriffen wie Emotion, Gefühl, Affekt in unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen. Im Rahmen der Affektlogik wird der Begriff des Affekts als Oberbegriff über gefühlsartige Phänomene aller Art verwendet und scharf definiert. Besonders betont wird anschließend der energetische Aspekt von Gefühlen. Gefühle sind evolutionär entstandene psychophysiologische Grundkräfte mit der Grundtendenz des „Hin zu“ und “Weg von”. Sie funktionieren in steter Wechselwirkung mit kognitiven Unterscheidungen als lebenswichtige Motoren und Motivatoren allen individuellen wie kollektiven Denkens und Handelns. Der energetische Aspekt von Emotionen ist keine bloße Metapher, sondern gründet auf messbaren, mit unterschiedlichen emotionalen Zuständen verbundenen biologischen Energieverbrauchsmustern. http://www.ciompi.com/ Literatur Luc Ciompi und Elke Endert 2011: Gefühle machen Geschichte. Die Wirkung kollektiver Emotionen - von Hitler bis Obama. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen Luc Ciompi 2019: Affektlogik. Über die Struktur der Psyche und ihre Entwicklung. Auer, Heidelberg Luc Ciompi 2002: Gefühle, Affekte, Affektlogik. Ihr Stellenwert in unserem Menschen- und Weltverständnis. Wiener Vorlesungen. Picus, Wien Luc Ciompi 1997: Die emotionalen Grundlagen des Denkens. Entwurf einer fraktalen Affektlogik. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen ...

Play

00:34:34