Das Salzburger Sensitivity Training - Im Gespräch mit Reinhard Larcher

July 16, 2021 00:48:11
Das Salzburger Sensitivity Training - Im Gespräch mit Reinhard Larcher
Gruppendynamik
Das Salzburger Sensitivity Training - Im Gespräch mit Reinhard Larcher
/

Show Notes

Das Salzburger Sensitivity Training 

Prof. Dr. Reinhard Larcher (*1947, Klin. und Gesundheitspsychologe, Supervisor, Coach und Psychotherapeut) spricht über das von ihm entwickelte Salzburger Sensitivity Training, das er seit Beginn der 1970er Jahre mehrmals im Jahr seit langem in Koppl bei Salzburg durchführt. Die Salzburger Variante hat ihre Wurzeln in dem 1954 von Weschler, Kallejan, Tannenbaum u.a. an der UCLA entwickelten Sensitivity Training (vgl. Rechtien 2007, p. 52). Reinhard Larcher beschreibt die Vorgehensweise und wesentliche Aspekte des Trainings. Er bezeichnet das Sensitivity Training als Grundschule der Gruppendynamik und empfiehlt es für einen Einstieg in die gruppendynamische Selbsterfahrung.

Er machte seine Ausbildung zum Gruppendynamiker und Gruppendynamiktrainer im Österreichischen Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik (ÖAGG) und war von 1995 – 2016 Mitglied des Ausbildungskomitees für Gruppendynamik, 1998 – 2010 Vorsitzender des Gremiums.

Reinhard Larcher hat im Rahmen der von ihm 1970 gegründeten Studentenberatung (Psychologische Beratungsstelle für Studierende) in Salzburg (Larcher 1984; Krainz & Larcher 1984) mit Gruppenangeboten begonnen.  

https://de.wikipedia.org/wiki/Reinhard_Larcher 

www.besthelp.at/larcher-reinhard

Krainz, E. E. / Larcher, R. 1984: Selbsterfahrungsgruppen für Studenten. In: Krainz, E. E. (Hg.); Student sein. Wien: Literas Verlag. p. 142-155. 

Larcher, R. 1984: Psychoanalytisch orientierte Studentenberatung. In: Krainz, E. E. (Hg.); Student sein. Wien: Literas Verlag. p. 38-68. 

Rechtien, W. 2007: Angewandte Gruppendynamik. Ein Lehrbuch für Studierende und Praktiker. Vierte Auflage. Weinheim, Basel: Beltz Verlag. 

Episode Transcript

No transcript available...

Other Episodes

Episode

December 10, 2021 00:58:07
Episode Cover

Kritische Perspektiven auf die Entwicklung der Gruppendynamik

In dieser thematisch reichhaltigen Folge haben wir einen weiteren prominenter Vertreter der Gruppendynamik zu Gast. Dr. Oliver König diskutiert u.a. seine Perspektive auf die historische Entwicklung der Gruppendynamik Die Folgen der Kommerzialisierung der GD als Verfahren Die Ähnlichkeit von GD und Agilität sowie dem aktuelle Diskurs zur Selbstorganisation Das Erlösungsdenken Laloux's Das Transferproblem von gruppendynamische Trainingsgruppen zur Unternehmenswelt Die Spannung zw. persönlicher Beteiligung (im Training o. der Arbeitswekt) vs. übergriffiger Dynamiken/ Vereinnahmung durch gierige Institutionen warum die zur Selbstorganisation passendste Methode der Gruppendynamik so/zu wenig angefragt wird vom Markt Viel Spaß wünscht Samuel Friedl! ...

Listen

Episode 1

April 22, 2021 00:51:31
Episode Cover

Virtuelle T-Gruppen

Corona hat unter anderem auch unsere Arbeit in die virtuelle Welt "gezwungen". Zuerst dachten wir, dass es unmöglich ist so eine intensive Arbeit wie die in einer Trainings-Gruppe (T-Gruppe) online zu machen. Das erleben kann doch gar nicht so (gut) sein, wie in der echten Welt. Schließlich hat man nicht umsonst oft eine Box Kleenex in der Mitte stehen ...  Überrascht haben wir dann doch festgetsellt, dass es online auch geht (inklusive Kleenex). Allerings gibt es doch Unterschiede, die uns selber überrascht haben ... Und dann gibt es da noch diesen "fail". ...

Listen

Episode 4

May 01, 2021 00:57:38
Episode Cover

Gruppendynamik und Digitalisierung. Ein Widerspruch?

In diesem Gespräch reflektieren Dagmar Untermarzoner und Roland Schuster Erfahrungen aus digitalen Workshops sowohl aus der Perspektive von Teilnehmenden als auch aus jener der Leitung. Dabei werden sowohl didaktische als auch lernpsychologische Fragen in lockerer humorvoller Atmosphäre dargelegt und diskutiert. Frau Untermarzoner beschreibt zwischendurch gruppendynamische Mini-Interventionen, die eine optimale Steuerung von Gruppen im virtuellen Raum ermöglichen. In den letzten ca. 10-Minuten des Podcast werden die gruppendynamischen Mini-Interventionen von Dagmar Untermarzoner noch einmal zusammengefasst. In dieser Reflexion zeigt sich, dass Gruppendynamik auch im virtuellen Raum vorhanden und mit dem entsprechenden Wissen auch gut steuerbar ist.   ...

Listen